Die Künstler*innen 2018

Anette Wörner

Fotografie

Pure Photography: Berlin and around

Anette Wörner interessiert sich für urbane Landschaften in Berlin, New York, und anderen Städten. Dabei ist die Wahrnehmung das Ziel ihres fotografischen Sehens, nicht die Dokumentation. Also ein Blick, der den Objekten etwas abgewinnt und zugleich hinzufügt. Fotografien als poémes visibles unterschiedlicher Stimmung. Vielleicht kein Zufall, dass in ihren Serien Momentum, New York oder Blicke, die großen Vorbilder der klassischen Moderne, des Bauhauses und des Impressionismus ihre Spuren hinterlassen haben. Anette Wörners Arbeiten entstehen nicht durch Bearbeitung, sondern ausschließlich mit fotografischen Mitteln.

www.anette-woerner-fotografie.de 

Kunstwerk in der Edition 2018

Halle I

mehr Informationen
zurück zur Übersicht