Künstler*innen 2016

Karin Müller-Grunewald

Fotografie

ZEIT

Das Interesse an Landschaften, Architektur und Strukturen beeinflussen die künstlerischen Arbeiten von Karin Müller-Grunewald. Auffällig ist dabei der besondere Umgang mit Licht, Farbe und Schatten. Die Fotografie bildet sekundengenau Gegenstände und Situationen ab. Das entstandene Foto im nächsten Schritt durch Montageverfahren zu verwandeln, ermöglicht es der Künstlerin, ein völlig neues Motiv über die Realität hinaus zu schaffen. Durch das Übereinanderlegen verschiedener Fotoaufnahmen aus leicht abweichenden Perspektiven entsteht eine raumzeitliche Dimension, eine Stratigraphie in der Fotografie. Die Intensität der Farben lässt die Bilder dabei aus sich heraus leuchten.

www.mueller-grunewald.de 

Kunstwerk in der Edition 2016

Triptychon - ZEIT

mehr Informationen
zurück zur Übersicht