Künstler*innen 2016

Boyong Kim

Malerei

Die Arbeiten von Boyong Kim entstehen durch einen langsamen Prozess. Als Basis dient ein farblich strukturierter Untergrund, der mit Linien überlagert wird. Die Bilder wirken als würde man mit einem schnellen Zug reisen, der die Außenwelt wie eine Illusion der Farben in der Landschaft verwischen lässt. Zentrales Anliegen der Künstlerin ist es jedoch nicht, die Natur darzustellen, sondern die Harmonie des Farbklangs. Als Farbmaterial wird ausschließlich Acrylfarbe verwendet, die mit verschiedenen Pinseln sehr langsam auf die Leinwand aufgetragen wird, so dass man die Linien deutlich wahrnehmen kann. Die Farben bilden so eine Schichtung, welche erst eine tiefere Ebene ermöglicht.

Durch mehrere sich wiederholende Prozess-schritte von Auftragen und Verwischen erschafft Boyong Kim eine transparente Atmosphäre. Auf diese Weise versucht sie, mit den Linien zu spielen. So wirken sie teils leuchtend und manchmal auch erhaben. Aktuell setzt sich Boyong Kim intensiv mit blauen Nuancen auseinander.

www.boyongkim.de 

Kunstwerk in der Edition 2016

O.T.

mehr Informationen
zurück zur Übersicht