Künstler*innen 2016

Kelly Jang

Fotografie / Malerei

Stilleben

Die koreanische Künstlerin Kelly Jang setzt sich mit der Vergänglichkeit von Schönheit und Leben auseinander. Künstlerischer Ausgangspunkt ist für sie das Stillleben, das unbewegte, aber vergängliche Natur auf Dauer festhält. Jang setzt sich auch mit der kunsthistorischen Perspektive des Themas auseinander. Stillleben haben ihren Ursprung in ägyptischen Grabzeichnungen, in denen reichhaltige Speisen abgebildet waren, die für das Nachleben gedacht waren. Vergänglichkeit und Tod spielen bei diesem Sujet immer schon eine Rolle.

Jang erweitert das klassisch gemalte Stillleben um Fotografie und Skulptur. Sie fotografiert ihre Objekte und bemalt sie. Die leblosen Dinge sollen immer wieder neu betrachtet werden, neue Antworten auf die Frage nach ihrer Herkunft und ihres Überdauerns gefunden werden. Ihre Arbeiten verweisen auch auf traditionelle koreanische Trauerrituale, bei denen Verstorbene begleitet von Gesang und farbenfrohen Dekorationen noch einmal durch ihr Heimatdorf getragen werden. Das Leben wird gefeiert, und nicht der Tod betrauert.

Kunstwerk in der Edition 2016

Stay in it

mehr Informationen
zurück zur Übersicht